Historie unserer Gärtnerei

  • 1948 Gründung eines Betriebes mit Freilandgemüse durch Alfons und Antonia Cornelißen
  • 1950 Bau des ersten Gewächshauses für die Jungpflanzenzucht
  • 1952 und 1954 erfolgte der Bau von zwei Kalthäusern (Gewächshäuser mit Innentemperaturen unter 12 °C) für den Gemüseanbau, die bis in die jüngste Zeit noch aktiv genutzt wurden.
  • 1962 erfolgte der Einbau einer Heizung in die Gewächshäuser, da die Produktion von Gemüse auf Schnittblumen und Topfpflanzen umgestellt wurde.
  • 1974 wurde ein Teil dieser Gewächshäuser für den privaten Blumenverkauf umgebaut und damit der Grundstein für das Blumen Center Cornelißen gelegt.
  • 1978 Klemens Cornelißen und seine Frau Maria übernehmen den Betrieb dessen Glashausfläche inzwischen auf 3.200 Quadratmeter gewachsen war.
  • In den folgenden Jahren nahmen Klemens und Maria immer wieder Veränderungen an dem Geschäft vor. So wurde u.a. die Außenverkaufsfläche zu ca. einem Drittel überdacht, so dass auch bei schlechtem Wetter die Kunden bequem einkaufen können. Oder die Eröffnung des Blumengeschäftes in Hamminkeln-Mehrhoog, um den Kunden noch näher zu sein.

Unsere Gewächshäuser in den 1960'er Jahren.

Mit dem Tempo-Dreirad waren wir mit unseren Blumen nicht nur bei Umzügen unterwegs.